Windkraftanlagen Hersteller

Von den Anfängen der modernen Windenergienutzung Mitte der achtziger Jahre bis heute konnte die technologische Entwicklung der Windenergieanlagen enorme Fortschritte verbuchen. Aus den kleinen Anlagen mit einer Leistung von durchschnittlich rund 30 kW und Rotordurchmessern von unter 15 m Mitte der 80er-Jahre wurden Maschinen mit 3 bis 7 MW Nennleistung sowie Nabenhöhen bis zu 143 m und Rotordurchmessern von über 100 m.

Zu den größten WEA-Herstellern weltweit gehört Vestas gefolgt von Siemens, Goldwin, GE Wind, Enercon und Suzlon.  Als Marktführer auf dem österreichischen Markt konnte sich in den letzten Jahren Enercon mit einem Marktanteil von 66,2 % klar positionieren, gefolgt von Vestas (22,9 %), Senvion (ehemalig REpower) (5,3 %), DeWind (3,1 %) und Siemens (1,0 %).

Das Team der EWS Consulting GmbH plant derzeit  in Österreich Windenergieprojekte im Ausmaß von 319 MW mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von € 525 Mio. Konzipiert wird vorrangig mit den Marktführern der Windbranche wie Enercon, Vestas und Sevion. Die Expertinnen und Experten der EWS Consulting planen unabhängig vom Hersteller. Ihr Ziel ist stets, den geeigneten WEA-Typ für den jeweiligen Standort so zu wählen, dass der Energieertrag optimal ist.