Adieu Diesel - Welcome Elektromobilität!

06.07.2020 08:25

Mit "Post Fossil Strategy" und mehr Elektro-Autos weiter Richtung Dekarbonisierung

Unser klares unternehmerisches Ziel ist, treibhausgasfrei zu wirtschaften und das so schnell und effektiv wie möglich! Seit 2017 erstellen wir jährlich unseren Corporate Carbon Footprint (CCF) und setzen, gemäß unserer „Post Fossil Strategy“ kontinuierlich Maßnahmen um, um unsere Treibhausgas-Emissionen zu senken, Kosten zu reduzieren und eine CO2-freie Bilanzierung bis 2040 zu erreichen. Die erste Analyse hat bereits gezeigt, dass 80% unserer Treibhausgase vom Firmenfuhrpark ausgestoßen werden. Die Reduktion der Schadstoffbelastung unserer Firmenautos stellt demnach das größte Einsparungspotenzial dar.

EWS sagt Adieu Diesel, senkt CO2-Emissionen und spart jährlich bis zu 30.000 Liter Diesel & Betriebskosten

Seit 2012 stellen wir unsere Firmenflotte kontinuierlich auf Elektro-Antrieb mit Strom aus Sonne und Wind um. Zeitgleich haben wir die passende Ladeinfra-struktur, die durch Energie aus 100 % Erneuerbarer Energie gespeist wird, geplant und errichtet. Aktuell sind 17 Elektro-PKWs im Einsatz. Bis Jahresende 2020 werden dann größtenteils alle Diese-PKWs aus dem EWS-Fuhrpark verschwunden sein.

„Damit haben wir nicht nur einen wesentlichen Teil unserer Klimastrategie schnellstmöglich umgesetzt, sondern reduzieren auch die Betriebs- und Treibstoffkosten.“, so Lukas Winkler, Geschäftsführer der EWS Consulting GmbH.

EWS unterstützt MitarbeiterInnen beim CO2-neutralen Pendeln

Seit 1. Juli 2020 erhält jede MitarbeiterIn, die CO2-neutral zur Arbeit geht oder fährt (mit der Eisenbahn, dem eigenen Elektro-Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß) eine Umweltprämie. Das gilt für beide Unternehmensstandorte, in Munderfing (OÖ) und in Bruck an der Leitha (NÖ). Diese Prämie kann das jährliche Bruttogehalt um bis zu € 1.000,00 aufbessern.

„Wir möchten unsere MitarbeiterInnen motivieren Ihren täglichen Arbeitsweg noch umweltschonender zu gestalten und das ist uns auch was wert. Diese Umweltprämie für Pendler ist erst mal auf ein Jahr begrenzt. Ob dieses Angebot vom Team angenommen wird und wie viel schädliches CO2 dadurch eingespart werden kann, soll dann evaluiert werden.“, so Wolfgang Neuhofer, Geschäftsführer der EWS Consulting GmbH.

Wir von der EWS sind überzeugt davon, dass es sich lohnt auf nachhaltige und klimafreundliche Investitionen zu setzen, das macht uns auch zu einem attraktiven und zukunftsorientierten Unternehmen. Heute ist das, angesichts der Klimakrise, noch wesentlich dringender als es noch vor 26 Jahren war.

Handeln, statt reden, ist angesagt!

Zurück