Digitalisierung auf der Baustelle

31.03.2020 15:20

EWS Drohnen verschaffen Überblick

Windparkbaustellen sind manchmal unübersichtlich – vor allem dann, wenn das Baustellenareal besonders groß ist oder sehr viele Materialien und Maschinen vor Ort gelagert werden. Um uns den notwendigen Überblick zu verschaffen, wir aber nicht immer warten können bis die Windenergieanlagen errichtet sind, nutzen wir Drohnen um die Baustellendokumentation aus der Luft durchzuführen. Wir verwenden unsere Drohnen dabei als Hilfsmittel, um Problemstellungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu handeln – so haben wir immer alles im Blick und damit im Griff:

Das Baumanagement erkennt welches Material, welche Komponenten und welche Arbeitsgeräte vor Ort sind und welche Flächen zusätzlich genutzt werden können. Auf diese Weise wird ebenso sichtbar, in welchen Bereichen eine Baustelle dem Zeitplan hinterherhinkt und wo eingehakt und gegengesteuert werden muss, um Zeitverzögerungen und Budgetüberschreitungen zu vermeiden. Wir prüfen inwieweit die Arbeit der verschiedenen Subunternehmer sinnvoll ineinandergreift und halten den Fortschritt auf der Baustelle mit ansehnlichen Fotos optimal fest.

Vermessung aus der Luft

Die Drohnen-Vermessung spart Zeit und Kosten und erhöht die Genauigkeit während Ausführungsplanung und Bau. Beispielsweise werden große Flächen aufgenommen, als Orthofoto maßstabsgetreu erstellt und in CAD-Programmen weiterverwendet.
Unsere Fluggeräte sind von der AustroControl bewilligt und als uLFS Klasse 1 Österreich gem. § 24f LFG zur Flugerlaubnis für mehrere MitarbeiterInnen der EWS zugelassen. Zudem wurde gem. § 24f LFG eine Haftpflichtversicherung für unsere Flugobjekte abgeschlossen. Selbstverständlich halten wir uns beim Einsatz unserer Drohnen an die geltende Datenschutzgrundverordnung.

Vorteile für Sie und uns

Drohnen sind flexibel, spontan und schnell einsatzbereit. Die hohe Bildqualität und das Spektrum der Aufnahmemöglichkeiten sparen nicht nur Zeit und Geld, ihr Einsatz spart auch CO2-Emissionen, da weniger PKW-Kilometer notwendig sind.

„Das EWS-Team ist stets bemüht, die Vorteile der Digitalisierung bestmöglich zu nutzen und unser Arbeitsspektrum zu erweitern. Mit der Implementierung von Drohnen in unsere Arbeitsprozesse können unsere Projektabläufe wesentlich optimiert werden.“ Markus Bernardi, Bereichsleiter Baumanagement bei der EWS.

Zurück