klein
094

EWS LiDAR Messungen international gefragt

02.04.2019 08:33

Unsere Windmesstechniker sind im Dauereinsatz

Ob Österreich, Frankreich, Norddeutschland oder Bulgarien - wir sind da wo der Wind weht. Die Vorteile für unsere Auftraggeber liegen klar auf der Hand. Matthias Damberger (EWS Teamleiter Windmesstechnik) erklärt warum:

"In den letzten Jahren haben wir in den Ausbau unserer LiDAR-Flotte investiert. Insgesamt haben wir 5 LiDAR und 1 SoDAR Gerät inkl. passender mobiler Stromversorgung im Haus. Egal ob es sich um ein komplexes hochalpines Gelände mit extremen Wetterbedingungen oder um einen sonnigen Küstenstandort handelt, wir haben dafür das passende Messsystem inklusive konfigurierten Power Trailer.
Unsere Windmessgeräte sind auf dem neuesten Stand der Technik, der Wartungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum. Vor allem durch die hohe Zuverlässigkeit unserer Stromversorgungen können wir einen langen autonomen Betrieb garantieren. Somit ist es egal wo wir messen, ob in den Bergen oder auf einer verlassenen und schwer zugänglichen Insel, der notwendige Wartungsaufwand vor Ort ist gleich Null.
Ein weiteres Plus ist unser ausgeklügeltes Logistiksystem. Innerhalb von wenigen Tagen können wir mit dem gesamten Messequipment schnell und günstig vor Ort sein. Somit gewährleisten wir eine effiziente und rasche Bearbeitung."

Die RSD-Geräte werden wochen-/monatsweise vermietet und von den Experten/Innen der EWS rundum betreut.
Profitieren Sie von unserer Erfahrung aus 188 durchgeführten Mastmessungen und mehr als 60 LiDAR-Messungen.

Zurück