Grüezi aus der Schweiz

28.03.2019 11:25

Das Skigebiet Andermatt setzt auf Windenergie

Flurin Riedi, Tourismusdirektor der Region Andermatt, schickt uns ein herzliches „Grüezi mitenand“ und ein paar beeindruckende Bilder vom Skigebiet in den Schweizer Alpen.

Dass Windenergie und Tourismus nicht im Widerspruch zu einander stehen, beweist die Ferienregion allemal. Andermatt-Sedrun ist das größte Skigebiet der Zentralschweiz und ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Am Gütsch oberhalb von Andermatt wurden seit 2004 in mehreren Ausbaustufen 4 Windenergieanlagen in Betrieb genommen und versorgen in Kombination mit Wasserkraftwerken die Region mit sauberer Energie. Und sowohl die Bevölkerung als auch Herr Riedi sind stolz darauf!

Nachhaltigkeit und Ökologie werden auch in der Tourismusbranche immer wichtiger

Andermatt versteht es die Windenergie als wichtigen Teil ihres Tourismuskonzeptes zu sehen. Denn Touristinnen und Touristen aus aller Welt schätzen die alpine Landschaft, die saubere Luft und die intakte Natur. Windenergieanlagen, als schadstofffreie Stromquellen, die sich in Andermatt zudem sehr gut in die Landschaft einfügen, tragen auch zur Bewahrung dieses Bildes bei.

Hier das Statement des Tourismusdirektors.

Zurück