Helmut Maislinger - Auswirkungen von WEA auf Voegel
Matthias Wozel - Infraschall
Robert Gramlinger - nationale Klimaziele und wie wir sie erreichen
Ulrich Kirchmayr und Matthias Wozel - Schattenwurf und Infraschall

Physiklehrer und Physiklehrerinnen zu Besuch bei EWS

30.10.2019 12:02

EWS Team schildert die Windpark-Projektabwicklung von der Idee bis zum Betrieb

Physiklehrer und Physiklehrerinnen aus ganz Oberösterreich waren, am 24. Oktober 2019 bei uns zu Gast, um sich über Windenergie im Allgemeinen, über Anlagentechnik, Schall und Schattenwurf sowie naturschutzfachliche und wirtschaftliche Aspekte eines Windparks zu informieren.

Da wir als technisches Planungsbüro alle Projektbereiche abwickeln, konnte das EWS Team praktisch und anschaulich die Vorteile der Windenergie den TeilnehmerInnen näherbringen und darstellen, wie bei der Realisierung eines Windparks vorgegangen wird.

Ein Windrad aus nächster Nähe

Am Nachmittag ging die Gruppe zu Fuß in den nahe gelegenen Windpark Munderfing um die Windenergieanlagen aus nächster Nähe zu betrachten und von Mühlenwart Rudi Pollhammer alle wichtigen Informationen über die Anlagen, zu Steuerungsmechanismen, den Stromoutput u.v.m. zu erfahren.

Am Weg hinauf in den Windpark gab es mehrere Zwischenstopps für den „mobilen Windlehrpfad“. Entwickelt von der IG-Windkraft, beinhaltet er Materialien und Anleitungen um das Thema Windenergie mit allen Sinnen zu begreifen. Die Lehrer und Lehrerinnen nehmen gewiss viele unmittelbare Eindrücke und wertvolle Anregungen für ihre Schüler und Schülerinnen mit nach Hause.

„Es ist wichtig, dass bereits Kinder und Jugendliche Bescheid wissen woher der Strom für ihre Handys kommt und dass es eine Alternative zu fossilen Energien gibt. Daher nehmen wir uns gerne die Zeit Meinungsbildner und alle Interessierten zu informieren und in den Munderfinger Windpark einzuladen, sodass sie sich ein eigenes Bild von sauberer und unmittelbarer Stromerzeugen machen können.“ Joachim Payr, Vertriebsleiter der EWS.

 

Zurück