1/4 des österreichischen Stroms im Februar 2020 von Windenergieanlagen erzeugt.

16.03.2020 00:00

Darin steckt viel EWS Erfahrung und Know-how.

Die Windstromerzeugung hat im Winter ihr Maximum. Dieses fällt genau in jene Jahreszeit, in der der Strombedarf besonders hoch ist und andere erneuerbare Energien weniger Strom erzeugen. Im vergangenen Februar konnte über den gesamten Monat beinahe ein Viertel des Stromverbrauches mit heimischen Windkraftwerken erzeugt werden. 

„Das freut uns als Planungsbüro für Windenergieanlagen besonders, da wir in gemeinsamer Arbeit mit unseren Kunden mehr als die Hälfte der sich aktuell drehenden Windräder in Österreich geplant und umgesetzt haben.“ Wolfgang Neuhofer, GF von der EWS Consulting.

Mehr Windenergieanlagen, mehr sauberer Strom

Aktuell drehen sich in Österreich 1.340 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 3.160 MW (Stand 01/2020). Die Ausbauziele der Windstromerzeugung sind zur Erreichung von 100 Prozent erneuerbarer Stromerzeugung bis 2030 laut aktuellem Regierungsprogramm mit 10 TW festgelegt. Das bedeutet, dass in den kommenden 10 Jahren rund 1.200 Windenergieanlagen in Österreich errichtet werden müssen.
Mit den Expert*innen der EWS sind wir gut gerüstet und motiviert diese Ausbauziele in die Realität umzusetzen.

Lesen Sie hier mehr über die Hoffnung der Windbranche auf neue Fördermittel für neue Windparkprojekte.

Zurück