Baumanagement Hipples II

Hipples II repowering 875x575

Der Windpark Hipples, am Standort Großrußbach in Niederösterreich, wurde im Jahr 2000 von der Windkraft Simonsfeld erbaut.

Im Rahmen des Repowering "Hipples II" werden die bestehenden 7 Anlagen der Type Vestas V47 auf 2 Anlagen der Type Senvion MM100 reduziert. Trotz der wesentlich geringeren Anlagenzahl wird sich durch die Weiterentwicklung der Anlagentechnik der Ertrag und die Wirtschaftlichkeit des Projektes erhöhen.

Die EWS Consulting ist für die Erstellung und Einhaltung des Rückbaukonzeptes beauftragt worden und ist für die Koordinierung des Rückbaus verantwortlich. Das Baumanagment für den Neuaufbau macht ebenfalls die EWS Consulting.

Die Altanlagen wurden teilweise zerstörungsfrei demontiert (Maschinenhaus, Nabe, Rotorblätter) und weiterverkauft, die Stahltürme wurden recycelt. "Der Lebenszyklus dieser Anlagen, beziehungsweise ihrer Komponenten, wurde duch die Nachnutzung verlängert. Die demontierten Anlagen haben bereits 18 Windjahre hinter sich" (Quelle: windkraft news, Ausgabe Mais 2018, Seite 4).

Von den insgesamt 7 Anlagen wurden im März 5 Anlagen abgebaut, die 2 verbliebenen Altanlagen erzeugen weiterhin Strom bis sie im Herbst abgebaut und durch 2 neue Anlagen ersetzt werden. Die Baustoffe wurden ordnungsgemäß entsorgt und die Landschaftsflächen zum Teil rekultiviert.

Zitat Martin Steininger, Vorstand der Windkraft Simonsfeld und unser Auftraggeber: "Es ist mir wichtig, dass die Flächen, die wir nicht mehr zur Stromproduktion brauchen, komplett rückgebaut und bald wieder landwirtschaftlich genutzt werden können. Daher lassen wir die Fundamente zur Gänze entfernen und die Betonteile von einer Baufirma recyceln. Das Eisen von Turmsegmenten und Bewehrung wird wiederverwertet. Die Baugrube wird mit Erde befüllt. So steht einer landwirtschaftlichen Nutzung in Zukunft nichts mehr im Wege." (Quelle: windkraft news, Ausgabe Mai 2018, Seite 4)

Auftraggeber: Windkraft Simonsfeld AG
Windenergieanlage: aktuell: Vestas V47, nach Repowering: Senvion MM100
Installierte Leistung: aktuell: 4,62 MW (7 WEA), nach Repowering: 4,00 MW (2 WEA)

Nähere Informationen zu unseren weiteren Repowering-Projekten finden Sie hier.

Besonderheiten

Economic Wind power Solutions / Nachhaltiger Mehrwert für unsere Kunden

  • 1 neue Anlage kann auf den gleichen Standort einer alten gebaut werden, dadurch kann Geld für die Rekultivierung der Landschaft gespart werden.

  • Für die Errichtung der 2 neuen Anlagen, kann das Wegenetz vom Windpark Kreuzstetten genützt werden. Es sich also keine neuen Wegerrichtungen notwendig.

 

  • Die Netzanbindung erfolgt über den Windpark Kreuzstetten d.h. es kann die bestehende Kabelinfrastruktur genutzt werden und nur die interne Verkabelung muss ausgebaut werden.

Zurück