Seite wird geladen

Eröffnung des EWS Kompetenzzentrums für Windenergie & Agri-Photovoltaik im Burgenland.

Wie im Burgenland üblich, strahlte die Sonne und wehte kräftig der Wind bei der Büroeröffnungsfeier unseres neuen Standortes in Parndorf.

„EWS hat eben einen guten Draht nach oben“, meinte auch LRin Daniela Winkler und weiter „saubere Energie, die wir selbst erzeugen, das ist der Weg, den wir gemeinsam gehen müssen. EWS ist ein wichtiger Klimaschutzpartner für das Burgenland und für ganz Österreich.“

Wind und Sonne zu Strom zu machen, genau das tut EWS „zu 100% professionell und mit dem Feuer der Begeisterung“, so Franz Angerer, GF der Österreichischen Energieagentur „EWS steht für die Energiewende. 6,5% des in Österreich erzeugten Stroms stammen aus Anlagen, die EWS für Ihre Kunden gebaut hat.“

Das EWS Kompetenzzentrum ist ein modernes Dienstleistungszentrum mit Platz für ca. 25 Mitarbeiter:innen, bei dessen Umsetzung dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit höchste Priorität eingeräumt wurde. Stefan Moidl, GF IG-Windkraft: „EWS verströmt genau wie das Burgenland Zuversicht und Hoffnung darauf, dass wir mit Erneuerbaren Energien eine sehr hohe Lebensqualität bekommen. Ich hoffe, dass die Wertschätzung des Burgenlandes von Wind- und Solarenergie auch rasch vom Windkraft-Pionierland Oberösterreich übernommen wird.“

Sehen Sie hier die Videogrußbotschaft von Bundesministerin Leonore Gewessler „Ein Upgrade für Österreich!“

Lesen Sie die gesamte EWS Presseaussendung zur Büroeröffnung.