Seite wird geladen

80 Batcorder Standorte in Österreich, Deutschland, Kroatien und Slowenien

EWS hat knapp ein Jahrzehnt Erfahrung mit Fledermaus Erhebungen

Im Rahmen von Genehmigungsverfahren von Windparkprojekten müssen verschiedene umwelt- und naturschutzfachliche Fragen berücksichtigt werden. Dazu gehören auch fledermauskundliche Stellungnahmen basierend auf einer guten Datengrundlage.

Fledermauserhebungen mittels Batcorder und Detektoren werden dafür von unserem Expertenteam empfohlen. Sie bieten je nach Erhebungsmethode verschiedene Vorteile:
 

Batcorder-Erhebungen am Windmessmasten

  • bereits in einem frühen Planungsstadium kann die Fledermausaktivität im Rotorbereich abgeschätzt werden und eine standortspezifische Risikoanalyse abgegeben werden
  • das im deutschen Raum häufig vorgeschriebene 2-jährige Gondelmonitoring (mit konservativen Abschaltalgorithmen) kann dadurch vorgezogen und verkürzt werden
  • die EWS kann bereits bei der Mastmessung die fachgerechte Anbringung der Batcorder berücksichtigen.
     

Gondelmonitoring

  • Installation der Batcorder im Gondelbereich
  • Erhebung der Fledermausaktivität in Nabenhöhe
  • Auswertung der Ergebnisse gemäß gängigen Standards


Detektorerhebungen

  • zur Ermittlung von Aktivitätsdichten und häufig genutzten Strukturen in Bodennähe

Das EWS Team für Biologie & Ökologie begleitet Sie von der Installation über das Datenmanagement und Monitoring bis hin zur Gutachtenerstellung und Ableitung von eventuellen Maßnahmen.

Sie haben artenschutzfachlich relevante Fragen oder wollen mehr über naturschutzfachliche Erhebungen erfahren? Sie brauchen ein konkretes Angebot für Ihr geplantes Windenergie- oder PV-Großprojekt?

Unser Team beantwortet sowohl ökologische als auch technische Fragestellungen.