Seite wird geladen

Salzburg kann mit einem "Sofortprogramm Windkraft" der Energiekrise gegensteuern.

Die Windkraft könnte bis 2030 mit 100 Windrädern 1,5 TWh Windstrom beitragen und Zweidrittel der benötigten Energiemenge in Salzburg zur Verfügung stellen, die derzeit durch Erdgas gedeckt wird

„Dafür müssen aber die Windzonen verdoppelt und die Genehmigungsabläufe optimiert werden“, fordert Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.
 

Zonenausweisung verdoppeln

„Um die Windkraft in Salzburg optimal nutzen zu können, reichen die im derzeit vorliegenden Entwurf ausgewiesenen Zonen bei weitem nicht aus“, bemerkt Moidl. Mit der heutigen Windkrafttechnologie und den bestehenden Windressourcen sind in Salzburg in Zukunft sogar 200 Windräder möglich. Wenn die Rahmenbedingungen passen, könnten bis 2030 von den 200 Windrädern 100 errichtet sein. Dazu braucht es eine Verdoppelung der Zonen und eine rasche Genehmigung der Projekte. Dafür sollte sich die Landesregierung in Salzburg an jenen Bundesländern ein Beispiel nehmen, in denen der Windkraftausbau derzeit sehr gut funktioniert.

„Die ausreichende Verfügbarkeit erneuerbarer Energie wird in Zukunft der wichtigste Faktor für die Wirtschaftsentwicklung und die Lebensqualität der Bevölkerung sein, daher müssen die guten Potenziale im Land Salzburg auch rasch genutzt werden.“, ist Stefan Moidl überzeugt.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemeldung der IG-Windkraft.


EWS Windprofis als verlässliche Klimaschutzpartner

Wir arbeiten seit knapp 30 Jahren erfolgreich an der Umsetzung von Windenergieprojekten und konnten für unsere Kunden Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als € 3 Milliarden abwickeln. Das entspricht 6,5 % des österreichischen Gesamtstromverbrauches.

Mit dem Windpark Munderfing, der sich quasi vor den Toren Salzburgs befindet und der gerade um eine sechste Windenergieanlage erweitert wird, können wir zeigen, wie gut regionale Energiepolitik mit sozialer Akzeptanz funktionieren kann.

In den letzten Jahren haben wir wir mit dem EWS Sonnenfeld® auch ein innovatives Produkt entwickelt: Eine Agri-Photovoltaikanlage mit geringstem Flächenverbrauch, bei der die landwirtschaftliche Nutzung im Vordergrund steht.

Am „Tag des Windes“ am Mittwoch, 15. Juni 2022 von 13:00 bis 17:00 Uhr öffnen wir unser Haus für alle, die sich beruflich an der Energiewende beteiligen wollen und geben Einblicke in die Projektabwicklung von Windenergie- und Agri-PV-Anlagen. Hier können Sie sich gleich anmelden.

20220512 Windkraft in Salzburg

Sofortprogramm Windkraft Checkliste fuer Salzburg