Technische Betriebsführung der Agri-PV-Anlage EWS Sonnenfeld Pellendorf by EWS

Seit rund einem halben Jahr ist Michael Wanjura von EWS für die techn. Betriebsführung der Agri-PV-Anlage EWS Sonnenfeld Pellendorf in der Gemeinde Gaweinstal, NÖ zuständig. Die Gugelsolar GmbH hat mit EWS als EPC Contractor die Agri-Photovoltaik-Anlage geplant, geliefert und 2023 umgesetzt. Sie erzeugt seither gemeinsam mit vier Windenergieanlagen, für die EWS auch das Baumanagement abgewickelt hat, als erster Hybridpark dieser Art Ökostrom.

Die technische Betriebsführung ist zuständig für den sicheren elektrotechnischen Betrieb und für die Einhaltung aller gesetzlicher und behördlicher Auflagen.

Zum Aufgabenumfang einer technischen Betriebsführung gehören unter anderem:

  • Die Erfüllung aller Aufgaben für einen sicheren Anlagenbetrieb
  • Dokumentation aller Ereignisse
  • Überwachung und Prüfung der Stromproduktion
  • Auslesen und sichern der Betriebsdaten
  • Erstellung von Monats- und Quartalsberichten

Und sie ist auch die Schnittstelle zwischen landwirtschaftlicher Bewirtschaftung und dem Solarkraftwerk und sorgt dafür, dass beides reibungslos funktioniert.

Im Falle des Sonnenfeldes Pellendorf ist das Ganze noch etwas komplexer, handelt es sich hierbei ja um einen Hybridpark aus Wind- und Sonnenenergie.

Der große Vorteil dabei ist, dass eine Netzinfrastruktur durch die kombinierte Stromerzeugung von Sonnenstrom in den Sommermonaten und am Tag und Windstrom in den Wintermonaten und bei Nacht besser genutzt werden kann.

Eckdaten Hybridpark:

Windpark Gugelberg:  
3 x Vestas V112, Nabenhöhe 143 m, à 3,3 MW (2017)
1 x Vestas V162, Nabenhöhe 169 m, 6.2 MW (2023)

Jahresstromproduktion: 44.300 MWh
Haushaltsstrom für 12.660 Haushalte

EWS Sonnenfeld Pellendorf:     
Nennleistung: 3.125 kW
Modulleistung: 545 Wp
Gesamtmodulanzahl: 6.136 Stk
Gesamtmodulleistung: 3.344,12 kWp
3,2 ha landwirtschaftlicher Nutzung (80%)
0.72 ha Blühstreifen (18 %)
0,08 ha PV (2 %)

Jahresstromproduktion: 4.267 MWh
Haushaltsstrom für 1.219 Haushalte